· 

6. Spieltag

BSC Preußen 07 – SV Merkur Kablow-Ziegelei 11:1 (3:1)

 

Die Hinrunde neigt sich dem Ende und der BSC erwartet in seinen letzten Spielen die Tabellen- Vierten, -Dritten und -Zweiten und damit sind deutlich spannendere Begegnungen zu erwarten, schließlich können nur die ersten beiden Plätze in die Kreisliga aufsteigen!

 

Der BSC empfing mit Kablow Ziegelei (aktuell 4. Platz) eine unbekannte Mannschaft, die gegen untere Mannschaften recht hoch gewonnen hat und auch Union Bestensee fast am Rande einer Niederlage hatte (4:7 nach 4:0 Führung). Umso überraschender war dann, dass Kablow Ziegelei krankheitsbedingt nur mit 6 Spielern antrat. Leider führte dies im Team der E II zu falschen Schlüssen, denn die Partie begann auf Seiten des BSC sehr lais sez faire. Kablow hingegen versuchte das Unmögliche und kämpfte. Außenstehende merkten nicht wirklich, dass unsere Gegner mit einem Mann weniger auf dem Feld standen. Trotz einer schnellen Führung durch Sönke (3. Minute) folgte in der 7. Minute der Ausgleich. Das Spiel des BSC war zu lässig, Bällen wurde nicht konsequent nachgegangen und der Wille zum unabdingbaren Torerfolg war nicht wirklich zu erkennen. Bewegung im freien Raum - sonst eine Stärke des BSC – war eine Fehlanzeige. Und wäre Thilo nicht wieder einmal der absolute Aktivposten im Team, so wäre Kablow Ziegelei sicherlich zu weiteren Torerfolgen gekommen. Zumindest konnte der BSC bis zum Halbzeitpfiff durch Tore von Gianluca (8. Minute) und Richard (16. Minute) auf 3:1 erhöhen. Bei Betrachtung aller Umstände musste dies zu wenig sein, dass sahen auch die Jungs so. Nach ernster Kabinenansprache folgte dann zumindest ein deutlich besserer und aktiver BSC.  Es folgte eine zweite Hälfte, die der BSC mit 8:0 klar für sich entschied.  Gianluca (27. und 31. Minute), Richard (37. und 42. Minute), Thilo mit einem Hattrick (30., 47. und 49. Minute) sowie Jayden (34. Minute) waren erfolgreich. Viele Chancen aber blieben liegen, da den Bällen nicht nachgegangen wurde, der ernste Wille fehlte und ein Großteil des Teams heute nicht wirklich die „Lust“ am Fußball zeigten. Am Ende zählt der deutliche Sieg. Mit einem am Ende eindeutigen 11:1 hält der BSC weiter die Spitze fest in der Hand.

 

Fazit: Sicherlich ist es schwer, bei einer langen Zeit ohne wirkliche Herausforderungen und dann gegen einen unterbesetzten Gegner, die Motivation hoch zu halten. Allerdings muss das Team auch lernen, dass Fußball mit der Brechstange und ohne spielerischen Elan nicht ihr Spiel ist und man mit der „eigentlichen“ Spielweise nicht nur erfolgreicher sondern eben auch leichter Fußball spielt. Es ist Jammern auf sehr hohem Niveau, soll aber eben auch warnen vor den deutlich stärkeren Gegnern, die dann in der Rückrunde auf uns treffen. Denn dann dürfen wir uns solche lässige Art nicht erlauben, sie würde unverzüglich bestraft werden!  Der Trainer weiß aber auch, dass es in der Saison auch einmal eine kollektive Schlafzeit geben muss. Zumindest lässt es darauf hoffen, dass dies für die nächste Zeit nicht mehr vorkommen wird!

Positiv zu erwähnen ist noch, dass unsere Ergänzungsspieler Dominik, Lenz, Pascal und Louis mit der E IV äußerst erfolgreich waren. Sie gewannen ihr Punktspiel 7:3 und haben nunmehr schon den angestrebten Platz in der 1. Kreisklasse weit vor Hinrunden Ende gesichert. Gratulation! Pascal (3), Lenz (2) und Louis (1) trugen sich in die Torschützenliste ein und  waren auch die Leistungsträger im Team der E IV.

 

Nun geht es auf in den Endspurt und dann (hoffentlich) wieder in alter Manier.

Let´s go E II …

 

Autor: Michael Rickmann

 

Ranking Torschützen nur Saison 2017/2018

 

1.    Gianluca                   28

2.    Richard                     27

3.    Thilo                          19

4.    Philipp                      16

5.    Sönke                       15

6.    Max                            7

7.    Pascal                       7

8.    Tim                             5

9.    Louis                         5

10. Jayden                      5

11. Lenz                          4

12. Benny                       2

13. Dominik                    1

14. Oskar                         1

 

Gesamt:                                143