· 

7. Spieltag

BSC Preußen 07 - Storkower SC 5:0 (2:0)

 

Nach sechs Spieltagen sind die jüngsten Mitglieder der Stadtrandtöchter – unsere E-Mädels – endgültig im Spielmodus und Ligabetrieb angekommen. Alle Angst & Sorge sind durch drei Siege, ein Remis und eine knappe Niederlage längst verflogen und  mittlerweile treten die jungen Damen auch im Training souverän an. Nun ging es am 7. Spieltag gegen den Tabellenletzten, den Storkower SC, zu Sache. Die E-Mädels waren gewarnt, jeden Gegner ernst zu nehmen, nichtsdestotrotz wollte man auch hier punkten und sich damit am oberen Tabellenende endgültig festsetzen. Und so kam der ganze Kader (12 Spielerinnen) zum Spiel, war gut gelaunt (trotz widriger Wetterbedingungen) und begann gleich fulminant. Der BSC machte das Spiel und endlich wurde auch das bereits erlernte Passspiel einmal konsequent umgesetzt. Natürlich klappte noch nicht alles aber muss es ja auch nicht! In der 8. Minute lief Leonie Fr. schnell über die linke Außenbahn und spielte einen scharfen, flachen Pass direkt vor das gegnerische Tor, den Nele dann souverän zum 1:0 einschob. Durch diesen schnellen Führungstreffer beflügelt, nutzte Lena eine Minute später ihre Chance und erzielte mit einem sehenswerten Heber sogleich das 2:0 (9. Minute). Dies sollte auch der Halbzeitstand sein, obwohl die E-Mädels sich noch zahlreiche gute Chancen erspielten. Bemerkenswert war aber schon hier, dass unsere Abwehr mit Leonie Fi., Nazife, Tabea und Annika absolut souverän stand. Die Mädels ließen nichts anbrennen und Anna genoss den ruhigen Samstag.

Die 2. Halbzeit begann dann wie die erste: Der BSC machte das Spiel und probierte sich an dem jüngst erlernten Passspiel gnadenlos aus. Schon in der 33. Minute war es Lena, die mustergültig auf Leonie Fr. tief in den Raum passte und damit einen gefährlichen Konter auslöste. Leonie Fr. ließ sich nicht bitten und erzielte sogleich das 3:0. In der 37. und 38. Minute folgte dann der Doppelschlag von Lena. Mit ihren Treffern zum 4:0 und 5:0 besiegelte sie den Endstand und unseren bereits vierten Sieg in dieser Liga.

Gratulation an das Team, welches sich damit den 3. Tabellenplatz mit 13 Punkten und 24:7 Toren (+17) sicherte. Übrigens sind wir damit das Team mit den wenigsten Gegentoren in der gesamten Liga!  Junah musste heute leider bereits in der ersten Halbzeit verletzt vom Platz. Dafür konnte Cherin ihre ersten Spielminuten für den BSC absolvieren.   Besonderes Lob gilt allerdings neben unserer Defensive aber auch den super schnellen Mädels Lena, Feli, Nele und den drei Leo´s. Es ist ein Augenschmaus, euch flitzen zu sehen.

Nun folgen nur noch ein Punktspiel (auswärts bei Heidesee) und dann das Pokalspiel (heim) versus RSV und dann ist die Hinrunde auch schon vorbei.  Bei aller Sorge um unser Abschneiden zu Saisonbeginn, herrscht zurzeit ausgelassene Stimmung über die phänomenalen Ergebnisse dieses jungen Teams. Lasst es uns genießen …

Euer Coach Micha

 

Autor: Michael Rickmann