C1-JUNIOREN



LANDESKLASSE SÜD

Hauptsache wieder Fussi spielen

Nach über 7 Monaten Zwangspause haben einige unserer Mannschaften wieder ihr erstes Spiel absolviert.

Am Freitag startete unsere 1.F mit einem 3:3 gegen den Lichtenrader BC in das Wochenende.

Der Samstag verlief aus unserer Sicht leider nicht so gut, erst verloren unsere B-Juniorinnen mit 1:9 bei Schmöckwitz Eichwalde und auch unsere 1.C musste sich in einem 3*30 Minütigen Testspiel trotz früher Führung gegen die C1 der SG Großziethen mit 1:7 geschlagen geben.

Sonntag früh machten unsere 1.C-Junioren aber gleich weiter und belohnten sich für einen couragierten Auftritt mit 5:2 gegen einen sehr fairen Gegner des F.C. Hertha 03 Zehlendorf.

Stimmen zum Wochenende:
1.C Junioren: ,,Wenn man bedenkt das alle Mannschaften nun 7 Monaten ohne Spielpraxis waren, sollte man die Qualität des Spiels nicht bewerten, beide Spiele dienten uns und natürlich den Gegnern zum wieder rein kommen. Trotzdem haben wir in beiden Spielen schon erste Anhaltspunkte gesehen, die wir regelmäßig im Training trainieren und später im Spiel sehen wollen.
Die Mannschaftsleistung von Hertha 03 hat uns alle sehr positiv überrascht, ich habe großen Respekt vor dieser Mannschaft, die noch nicht lange auf dem Großfeld spielt und dafür einen sehr starken Auftritt hingelegt hat. Wir arbeiten weiter mit viel Spielpraxis verbunden an uns und bereiten Woche für Woche die neue Saison vor. Uns alle freut es sehr, dass es wieder los geht und ein Stück Normalität zurückgekehrt ist. Wir als Mannschaft sind auf einem richtigen, aber auch noch sehr langen Weg.", so Trainer der 1.C Kevin Nehls über das vergangene Wochenende seiner Mannschaft.

1.B Juniorinnen: „Wir hatten in der neuen Zusammenstellung als Spielgemeinschaft mit dem FSV Admira 2016, in der neuen Altersklasse (B- statt C) und auf dem ungewohnten Großfeld gegen einen eingespielten, gut ausgebildeten SV Schmöckwitz-Eichwalde nicht den Hauch einer Chance. Vielmehr ging es aber auch darum, das Team, welches erst seit drei Wochen zusammen trainiert, kennenzulernen und mögliche Positionen zu finden. Auch die Spielerinnen selbst sollten lernen, wie die jeweils „Neue“ an ihrer Seite tickt. Wobei das eingetragene Ergebnis schmeichelt 😉“, so Trainerin Carmen Bartels.
Weiter führte sie aus: „Kleine Erfolge stellten sich schon im Laufe des Spiels ein, sei es der Kampfeswille oder auch, dass die Torhüterin, welche erstmals zwischen den Pfosten stand, während der aufregenden achtzig Minuten dazu lernte und einzelne Tipps rasch umsetzte. Nicht zu vergessen, dass uns auch ein Tor gelungen ist. Leider verletzte sich eine unserer Spielerinnen am Knie und droht länger auszufallen.“

1.F Junioren: ,,Die Jungs waren vor der 7 monatigen Coronazwangspause richtig gut drauf. Die letzten 4 Punktspiele wurden alle Zweistellig gewonnen. In einem ersten Trainingsspiel nach der langen Pause gegen Stern Marienfelde wurde schon deutlich, das an die zuvor guten Leistungen nicht angeknüpft werden konnte! Abstimmungsprobleme beim Stellungsspiel, beim Passspiel und bei der Raumaufteilung waren sichtbar. Trotzdem stimmte der Einsatz, so dass nach einem 3:5 Halbzeitrückstand und einer erheblichen Leistungssteigerung das Spiel noch 8:6 gewonnen werden konnte. Das Spiel gegen den LBC zeigte gegen einen sehr starken Gegner, auch Unzulänglichkeiten gerade in der ersten Halbzeit. Nach einem 1:1 Halbzeitstand spielten wir uns eine Menge Chancen heraus, die alle nicht genutzt werden konnten. Zudem hatten die Jungs sich an die "gesunde" Zweikampfhärte des Gegners zu gewõhnen. Letztlich konnte kurz vor Schluss das viel umjubelte 3:3 erzielt werden. Fazit: Nach der langen Pause, müssen wir die verbleibene Zeit intensiv nutzen, um in der neuen Saison im E-Junioren Bereich erfolgreich bestehen zu können!", so Trainer Ingo Braun zum Spiel der F-Jugend.

Stickerstars