NEWSARCHIV OKTOBER 2019

Nachwuchs im Achtelfinale gegen Fürstenwalde

Im AOK-Landespokal steht bei den U19 und U17 Mannschaften das Achtelfinale auf dem Programm. Während unsere A-Junioren am Wochenende 7./8. Dezember zur BSG Pneumant in die Domstadt nach Fürstenwalde reisen dürfen, empfangen unsere B-Junioren im Gegenzug den FSV Union in der Triftstraße.

Let`s dance ... beim BSC

Start einer Linedance – Gruppe für tanzbegeisterte Kids

 

Der BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow erweitert ab Ende Oktober 2019 sein sportliches Angebot für Kinder ab 7 Jahre. Linedance ist ein Formationstanz, bei dem die Tänzer einzeln in Reihen vor- und hintereinander tanzen. Getanzt wird überwiegend zu Country-Musik, jedoch auch zu vielen tanzbaren Hits und Oldies.

Am 30.10.2019 in der Zeit von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr starten wir mit einem Schnupperkurs. Traut euch und probiert euch aus! Ihr seid herzlich eingeladen.

Treffpunkt:

Sportplatz Triftstraße 13-15

15827 Blankenfelde-Mahlow

Eingang: Kegelbahn

Als Bekleidung wird lockere Freizeit- oder Sportbekleidung sowie festes gleitfähiges Schuhwerk empfohlen.

Information und Anmeldung beim BSC Preußen 07:

Montag zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr (außer an Feiertagen)

Tel.: 03379-372468

Wir freuen uns auf euch!

Ein enges Höschen

Der BSC Preußen 07 und der FV Erkner 1920 lieferten sich ein spannendes Spiel, das 3:2 endete. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Karam Al Maliji sein Team in der 17. Minute. Aus der Ruhe ließ der BSC Preußen 07 sich nicht bringen. Dustin Kögler erzielte wenig später den Ausgleich (18.). Der erste Durchgang neigte sich dem Ende zu, als Robert Szczegula vor 60 Zuschauern erfolgreich war. Die Pausenführung des FV Erkner 1920 fiel knapp aus. In der Halbzeitpause änderte Mirko Schult das Personal und brachte Onur Bas und Marlon Benkmann mit einem Doppelwechsel für Marvin Westenberger und Patrick Habler auf den Platz. Beim FV Erkner 1920 kam zu Beginn der zweiten Hälfte Felix Reichelt für Sven Paprotny in die Partie. Kögler schockte den Gast und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für Preußen 07 (60./91.). Als Schiedsrichter Stefan Fleschner die Begegnung beim Stand von 3:2 letztlich abpfiff, hatte der BSC Preußen 07 die drei Zähler unter Dach und Fach.

 

Offensiv konnte dem Heimteam in der Landesliga Süd kaum jemand das Wasser reichen, was die 19 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Der BSC Preußen 07 machte durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem sechsten Platz.

 

Nach neun absolvierten Begegnungen nimmt der FV Erkner 1920 den siebten Platz in der Tabelle ein. Nach vier sieglosen Spielen ist das Team von Ronald Mersetzky wieder in der Erfolgsspur. Als Nächstes steht für den BSC Preußen 07 eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (15:00 Uhr) geht es gegen den BSV Guben Nord. Der FV Erkner 1920 empfängt – ebenfalls am Samstag – den VfB Trebbin.

 

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 19.10.2019 um 17:27 Uhr automatisch generiert)

Herbstwetter, aber trotzdem viel Spaß

Trotz des - teilweise - miesen Herbstwetters, haben die rund 80 Camp-Kinder bei Training und Spiel viel Spaß.

Der BSC bringt die Führung nicht ins Ziel

Der SV Wacker und der BSC Preußen 07 lieferten sich ein spannendes Spiel, das 3:2 endete. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

 

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Christopher Evans sein Team in der 28. Minute. Den Freudenjubel des BSC Preußen 07 machte Lukas Heither zunichte, als er kurz darauf den Ausgleich besorgte (29.). Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 50. Minute versenkte Norman Guski den Ball im Tor des SV Wacker. Die Fans des Heimteams unter den 54 Zuschauern atmeten auf, als Tom Valentin in der 87. Minute zum 2:2-Ausgleich traf. Zum spielentscheidenden Akteur avancierte Tobias Voigt, der mit seinem Treffer in der 88. Minute die späte Führung des Teams von Tino Kandlbinder sicherstellte. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm Preußen 07 noch einen Doppelwechsel vor, sodass Camilo Waldo Munoz Velasco und Mehmet Cakir für Philip Dohmann und Evans weiterspielten (90.). Mit dem Schlusspfiff durch Andy Schmidt gewann Wacker gegen den BSC Preußen 07.

 

Der SV Wacker behauptet nach dem Erfolg über den BSC Preußen 07 den vierten Tabellenplatz. Wacker ist seit drei Spielen unbezwungen. Die Saison des SV Wacker verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der SV nun schon vier Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst zwei Niederlagen setzte.

 

Durch diese Niederlage fiel der BSC Preußen 07 in der Tabelle auf Platz sieben zurück. Der Gast baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Nächster Prüfstein für den SV Wacker ist der VfB Trebbin auf gegnerischer Anlage (19.10.2019, 15:00). Der BSC Preußen 07 misst sich zur selben Zeit mit dem FV Erkner 1920.

 

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 05.10.2019 um 17:27 Uhr automatisch generiert)