NEWSARCHIV 2022

Sophie Hopfe gewinnt Kicker-Torjägerkanone

Die Mittelfeldspielerin des BSC Preußen 07 gewinnt in ihrer ersten Saison für unsere Frauen nicht nur die Kreismeisterschaft, sondern mit 51 Ligatreffern auch die "Torjägerkanone des Kicker" für die beste Torschützin aller fünften Ligen in Deutschland. Glückwunsch Sophie.

Das nahmen wir zum Anlass, mit der gebürtigen Thüringerinnen ein kurzes Interview zu führen.

Energie kommt erneut nach Mahlow

Nach fünf Jahren wollte es das Los so, dass der FC Energie Cottbus abermals zur ersten Landespokalrunde zu uns nach Mahlow reisen muss.

Am 23.08.2017 gastierten die Wollitz-Schützlinge zuletzt im Pokal in Mahlow und zogen mit einem 7:2 (5:1)-Erfolg in die zweite Runde ein und gewann am Ende auch den Pokal (1:0-Erfolg über SV Babelsberg 03).

Remis im ersten Test

Der erste Test unserer "Ersten" stand unter keinen guten Vorzeichen. Trainer Schult und etliche Spieler fehlten krankheitsbedingt, so dass Co-Trainer André Blazynski unterstützt vom sportlichen Leiter Großfeld, Reinhard Rennert, die Mannschaft im Spiel gegen den Brandenburgligisten aus Werder coachen und auf Spieler der "Zwoten" zurückgreifen musste.

Es entwickelte sich ein munteres Spielchen, in welchem nur phasenweise die Gäste ihre höhere Spielklassenzugehörigkeit unter Beweis stellten. Wenn das Können der Gäste aufblitzte wurde es aber meist auch gefährlich für das Preußen-Gehäuse. 

Nach dem 0:1 durch Richter in der 26. Spielminute deutete alles auf eine "normale" Spielentwicklung hin, auch wenn sich die Preußen nach Kräfte wehrten. Das schnelle 0:2 direkt nach dem Wechsel untermauerte diese These.

Mit zunehmender Spielzeit merkte man beiden Seite die frühe Phase der Vorbereitung an und die Verantwortlichen auf beiden Seiten nutzten die Kaderstärke an diesem Tag weitestgehend aus. Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit gelang Onur Bas mit einem sehenswerten Treffer der Anschluss. Als dann auch noch der 19jährige Hafsi nur eine Minute nach seiner Einwechselung, im dritten Versuch, den Ausgleich vollbrachte, waren, nicht nur, die Zuschauer zufrieden, dass die neue Saison in den Startlöchern steht.

Natürlich darf und wird so ein erster Test nicht zu hoch bewertet, doch immerhin trotzten die Preußen einem Brandenburgligisten ein Remis nach Rückstand ab, was schon jetzt auf eine gute Moral im Team hindeutet. Weiter so, Jungs.

Landesliga-Statistik, oder unnützes Wissen

Hagen Studier, Staffelleiter der Herren Landesliga Süd, veröffentlichte in den letzten Tagen die Statistik der letzten Saison. Für die Meisten ist das unnützes Wissen, doch die Zahl sorgen auch für so einiges Erstaunen. Hier mal ein paar Werte zu unserer Mannschaft:

Bester Torschütze unserer 30 eingesetzter Spieler wurde mit 25 Toren in 23 Spielen Justin Kögler, der auch den zweiten Rang hinter Niklas Zulciak (41 Tore, Concordia Buckow/Waldsieversdorf). Auf Rang vier landete mit Norman Guski (21 Tore) ein weiterer Blankenfelder Spieler.
Im Laufe der Spielzeit mussten fünf Spieler unseres Teams je ein Spiel zwangsweise pausieren. Dreimal nach einer gelb/roten Karte (Blazynski, Evans und Dohmann) und zweimal nach der jeweils fünften gelben Karte (Schult, Bieda). In der Fair-Play-Tabelle rangieren die BSC-Kicker auf Rang drei mit 59 Punkten hinter Schöneeiche (52) und Waldsieversdorf (58). Von den 18 Spielen, welche ohne persönliche Strafen auskamen, war die Preußen in vier Begegnungen beteiligt. Alle 30 möglichen Spiele absolvierten in der Liga ganze drei Spieler, einer dieser Spieler ist der Preuße Onur Bas.

Im Durchschnitt besuchten 61 Zuschauer die Heimspiele unserer "Schwarz/Weißen". Da die Schiedsrichterkosten bei € 161,39 lagen, musste vom jedem zahlenden Zuschauer € 2,65 für die Spielleiter abgezwackt werden. Mit diesem Wert liegen wir im hinteren Mittelfeld der Liga (€ 1,08 in Waldsieversdorf, € 5,37 in Großziethen).

Nächster Rückkehrer für die 1. Herren

Mit Tobias "Tobi" Gnadke findet eine weiterer ehemaliger Jugendspieler den Weg zurück zum BSC Preußen 07.

2015 wechselte Tobias nach Berlin zum SV Stern Britz und anschließend zum BSV Grün-Weiß Neukölln 1950. Nach sieben Jahren in Berlin führt der Weg des heute 26jährigen zurück an die Triftstraße. Wir sagen: "Herzlich willkommen, Tobi"

"Uns Uwe" sagt Tschüss

Mit Ablauf der Saison hat sich unser langjähriges mittlerweile 60 Jahre alte Mitglied Uwe Kohlwes aus beruflichen Gründen, die einen drastisch erhöhten Zeitaufwand erfordern, entschlossen, seine Trainertätigkeit zu beenden. Uwe hatte zuletzt mehrjährig eine tragende Rolle im Bereich unserer jüngsten Fußballanfänger, im Alter von 4-6 Jahren, übernommen und diese für den Verein, gesammelt, sortiert und mit deren fußballerischer Ausbildung begonnen. Er erwies sich mit seiner 19-jährigen Trainererfahrung als akribischer Arbeiter, der nichts dem Zufall überließ, und als verlässlicher Partner für den Verein. Die Diskurse zu bestimmten auftreten Problemen waren immer von Sachlichkeit und dem Willen geprägt, eine konstruktive Lösung herbeizuführen. Seine Zielstellung beruhte immer auf der Maxime, dass die Kinder, mit ihrem ehrlichen Feedback, den Spaß am Fußball haben, aber dabei auch schon Basics erlernen sollten. Nach intensiver Beschäftigung mit den neuen Spielformen, war er auch der Hauptorganisator von den regelmäßig stattfindenden Funino-Turnieren auf dem Sportgelände des BSC Preußen 07. Mit seinem sowohl zeitlichem, materiellem und ideellem Engagement war er ein Vorbild für noch jüngere und unerfahrene Trainer im Kleinfeldbereich.
Eins ist leider klar: mit dem Ausscheiden von Uwe ist eine Lücke entstanden, die nur schwerlich in kurzer Zeit kompensiert werden kann. Aber Uwe wäre nicht Uwe, wenn er dafür schon etwas vorgesorgt hätte und somit aus der Elternschaft einen Nachfolger gewinnen konnte. Herzliches Willkommen an Christoph Teising als Nachfolger.
Wir wünschen Uwe Erfolg im weiteren Lebensweg und irgendwann den verdienten Ruhestand.
Wir würden uns aber freuen, wenn Du ab und zu noch den Weg zum Sportplatz findest und weiterhin Interesse am Verein hast.

 

Der Vorstand des BSC Preußen 07.


Spielplan der 1. Herren veröffentlicht

Unsere 1. Herren starten am 20. August in die Spielzeit 2022/23 der Landesliga Süd. Das erste Heimspiel findet am 2. Spieltag (27.08.) gegen den BSV Gruben Nord statt.

               
1. Spieltag    20.08.2022        16. Spieltag    25.02.2023
FSV Luckenwalde II - BSC Preußen 07               
               
2. Spieltag    27.08.2022        17. Spieltag    04.03.2023
BSC Preußen 07 - Breesener SV Guben Nord               
               
3. Spieltag    10.09.2022        18. Spieltag    11.03.2023
Eintracht Miersdorf/Zeuthen - BSC Preußen 07               
               
4. Spieltag    17.09.2022        19. Spieltag    18.03.2023
BSC Preußen 07 - VfB Hohenleipisch               
               
5. Spieltag    01.10.2022        20. Spieltag    01.04.2023
Phönix Wildau - BSC Preußen 07               
               
6. Spieltag    08.10.2022        21. Spieltag    15.04.2023
BSC Preußen 07 - Concordia Buckow/Waldsieversdorf               
               
7. Spieltag    15.10.2022        22. Spieltag    22.04.2023
BSC Preußen 07 - FSV Union Fürstenwalde II               
               
8. Spieltag    22.10.2022        23. Spieltag    29.04.2023
FC Eisenhüttenstadt - BSC Preußen 07               
               
9. Spieltag    29.10.2022        24. Spieltag    06.05.2023
BSC Preußen 07 - 1.FC Guben               
               
10. Spieltag    05.11.2022        25. Spieltag    13.05.2023
FV Erkner - BSC Preußen 07               
               
11. Spieltag    12.11.2022        26. Spieltag    20.05.2023
BSC Preußen 07 - SG Großziethen               
               
12. Spieltag    26.11.2022        27. Spieltag    04.06.2023
Glückauf Brieske/Senftenberg - BSC Preußen 07               
               
13. Spieltag    03.12.2022        28. Spieltag    10.06.2023
BSC Preußen 07 - SV Döbern               
               
14. Spieltag    10.12.2022        29. Spieltag    17.06.2023
Wacker Cottbus-Ströbitz - BSC Preußen 07               
               
15. Spieltag    17.12.2022        30. Spieltag    24.06.2023
BSC Preußen 07 - Blau-Weiß 90 Briesen               

Der aktuelle E-Jahrgang sagt Danke für eine tolle Saison

Herzlich Willkommen zurück

Zwei "alte" Bekannte kehrten zum BSC Preußen 07 zurück. Dennis und Ramiz Lukassek schnürten schon in der vorletzten Saison die Fußballstiefel für die Randberliner. Nun wird also ein neues Kapitel beim BSC geschrieben. Welcome back.


Danke für dieses schöne Bad

Wir bedanken uns bei allen Fans und Mitgliedern für das tolle Sammeln der REWE-Vereinsscheine. Ein großer Dank geht auch an REWE-Köhler, am Berliner Damm, welche es uns wieder ermöglichten unser Sammelboxen und auch den Ballständer zum Sammeln aufzustellen.

Danke auch Johanna von den Frauen, welche sich ein Extrabad gönnte. ;-)

Offizielle Ehrung vollzogen

Nach dem letzten Spiel der Meisterschafts-runde wurden unsere Frauen am Sonntag auch offiziell durch Staffelleiter Thomas Görs zum Kreisligameister Dahme/Fläming 2021/2022 geehrt.

Von 20 Spielen konnten 19 gewonnen werden, nach der Tabellenbereinigung haben wir mit 84 Treffern den besten Angriff der Liga (2. Phönix mit 82), mit nur 13 Gegentreffern ist unsere Abwehr die BEste der Liga (2. Zernsdorf mit 23). Beste Torschützin der Liga ist unsere Sophie mit 51 Toren (2. Puls, Wildau 43 Tore). 

Jetzt geht es am nächsten Sonntag um 10 Uhr in Schulzendorf noch um den Kreispokal gegen Zernsdorf. Erwartet wird ein heißes, intensives und enges Match.

Von der Brandenburg-Liga zum BSC

Mit Chistopher "Schulle" Schulze (mitte) vom SV Falkensee-Finkenkrug präsentieren Trainer Mirko Schult (rechts) und Co Andre Blazynski (links) eine erste Neuverpflichtung für die 1. Herren des BSC Preußen 07.

Der 29jährige Schulze kann auf die Erfahrung bei mehreren Brandenburgligisten zurückblicken. In der jetzt auslaufenden Spielzeit stand er, laut transfermarkt.de, 24 Mal in der Startelf der Havelländer und erzielte zwei Tore. Beheimatet ist Schulze auf der linken Seite, meist im Mittelfeld.

Herzlich willkommen.

Unsere Frauen sind Kreismeisterinnen

Die #Stadtrandtöchter des BSC Preußen 07 gelang einen Spieltag vor Schluss mit einem 3:0 (2:0) Auswärtserfolg beim SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen II der vorzeitige Gewinn der Kreismeisterschaft.

Von den bisherigen 19 Spielen konnten die BSC-Ladies 18 für sich entscheiden und stehen vor dem letzten Spieltag mit fünf Punkten Vorsprung auf Platz 1 der Kreisliga Dahme/Fläming, so dass der Verfolger aus Wildau nicht mehr aufschließen kann.

Die BSC-Familie gratuliert dem Team von Kapitänin Sandra Niehoff recht herzlich.

Verabschiedung bei den Herren

In der Halbzeitpause des letzten Heimspiels der Saison, verabschiedete die 1. Herren gleich vier Spieler, welche mit unter jahrelang das Trikot des BSC trugen.

Wir wünschen Felix Dalstein (#9), Niklas Gebauer (#19), Norman Guski (#27) und Lucas Jukisch (#23) alles Gute auf ihrem weiteren sportlichen und privaten Wegen und sagen: "Bleibt gesund, Jungs!"

Der Kapitän bleibt an Bord

Mit Marius Bieda, Patrick Habler, Jasper, Belz, Philipp Dohmann, Marius Westenberger, Christopher Evans, Maximilian Möller und Timur Göktas haben viele Leistungsträger bereits ihre Verträge verlängert. Mit Habler bleibt auch der Kapitän an Bord. „Wir sind sehr froh, dass die Spieler bleiben und wir mit Patrick auch unseren Spielführer halten konnten. Er ist nicht nur ein sehr guter Fußballer, sondern auch ein Mensch mit einem sehr guten Charakter“, lobt Trainer Schult.

 

Der gesamte MAZ-Artikel

Nachwuchs an der Pfeife

Zwei neue Nachwuchskräfte konnten für die pfeifende, nicht mehr nur schwarze, Zunft gewonnen werden.

 

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Schiedsrichterprüfung Pilar und Luca.

 

Habt immer viel Spaß mit der Pfeife und lasst Euch nicht ärgern.

Herzlichen Glückwunsch, Opa Golm

Ralph Schirmer überbrachte am Freitag Vormittag die Grüße des Vorstandes in Form eines Präsentkorbes an den Jubilar. Zum 80. Geburtstag grüßen alle Freunde, Fans und Mitglieder des BSC Preußen 07.

 

Happy Birthday, Opa Golm.

Derby-Sieg lässt unsere Erste klettern

Landesliga Süd: Der BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow gewinnt das Derby gegen die SG Großziethen und klettert auf Rang drei.

Artikel im Sportbuzzer

Preußen-Stürmer Norman Guski mit Doppelpack

Landesliga Süd: Der BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow gewinnt in Schlieben und feiert den dritten Sieg im Jahr 2022. Bericht im Sportbuzzer

Toller erster Auftritt unserer jüngsten Mädchen

Was für ein tolles erstes Spiel von unseren E-Juniorinnen von Ingo Braun? Sie haben gegen einen nummerisch überlegenden Gegner (unser Gegner hatte 15 Spielerinnen, wir nur 8!) in 3x15 Minuten 2:0 geführt, einen 2:4 Rückstand ausgeglichen und zum Schluss sehr unglücklich, weil die Kraft gefehlt hat, noch unverdient verloren. Aber, sie sind als ein Team aufgetreten und auf allen Positionen eine tolle Leistung gezeigt, die wirklich beeindruckend war. Macht weiter so und Danke an die Eltern und Zuschauer für Eure Unterstützung.

Nächstes Spiel der Mädchen Dienstag, Anpfiff 17h zu Hause gegen BW Dahlewitz.

Zwei interne und zwei externe Verstärkungen für den BSC

Der BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow vergrößert den Kader und hat die Vorbereitung gestartet. Verstärkung mit zwei Akteuren aus den eigenen Reihen und mit zwei externen Neuzugängen für den Fußball-Landesligisten BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow: Jonas Haug und Simon Spannuth aus der Kreisoberliga-Mannschaft des Clubs sowie Luca Woost von der VSG Altglienicke II (Landesliga Berlin, Staffel 2) und Tolga Özcelik von Al-Dersimspor (Berlinliga) werden nach der Winterpause zum Kader der ersten Männermannschaft gehören. ... weiter geht es im Sportbuzzer